Peruanische Rezepte

Aus der Küche Perus möchte ich euch mit der Zeit mehr werdende Rezepte vorstellen, die ich bereits selber verwendet habe:

 

Vorspeisen und Snacks

 

Tequeños

 

Zutaten:  Wan-Tan Teigplättchen, Käse, (Schinken)

 

Wan-Tan Teigplättchen mit einem langen, dicken Stück Käse und nach Belieben mit einem weiteren Streifen Schinken in der Mitte belegen. Anschließend die Enden des Teigplättchens mit Wasser anfeuchten und den Teig um die Füllung legen sowie an den Enden verschließen. Die entstehenden Ritzen sollten geschlossen werden. Die Tequeño-Röllchen in einer Pfanne frittieren, bis sie goldig und fest sind.

 

Platano (Madura) con Maní (y Queso)

 

Zutaten: Eine Banane (hier: Sorte "Madura", in Deutschland: Kochbanane oder "normale" Banane verwenden, Geschmack vergleichen und sich zukünftig für eine der beiden entscheiden), geraspelte Erdnüsse oder Erdnussbutter, (Käse)

 

Die Banane wird zunächst leicht gegrillt (oder im Ofen gebacken). Nach kurzer Zeit wird sie vorsichtig der Länge nach eingeschnitten und mit den Erdnüssen / der Erdnussbutter gefüllt. Wahlweise kann eine dünne Schicht Käse als Füllung folgen. Nach Möglichkeit sollte die Banane mit der Füllung weitesgehend geschlossen werden (ob das mit "normalen" Bananen funktioniert, weiß ich noch nicht) und auf keinen Fall "kaputt" gehen. Die gefüllte Banane wird nun wieder gegrillt (oder gebacken) und heraus genommen, wenn sie süß schmeckt (/wenn der Käse leicht geschmolzen ist).

 

Hauptspeisen

 

Arroz a la Cubana

 

Zutaten:  Weißer Reis (evt. auch anderer Reis möglich), pro Portion ein Ei, pro Portion eine Banane, (Tomaten/Tomatensauce)

 

Den Reis kochen, nach Belieben Tomate(n) beigeben. Ein Spiegelei braten. Die Banane der Länge nach in zwei Hälften schneiden und ebenfalls kurz von allen Seiten anbraten (sie müssen allerdings ihre Form wahren, also nicht zu lange in der Pfanne lassen). Nach Belieben eine Tomatensauce zubereiten. Den Reis in der Mitte des Tellers anrichten, evt. die Tomatensauce darüber geben. Auf den Reis das Ei geben und die Bananenhälften an den Rand des Reis' legen. Sehr einfach und ein interessanten Zusammenspiel aus (was wohl) Reis mit Ei und süßer Banane (und Tomaten).

 

Nachspeisen

 

Yazmins Limón

 

Zutaten:  Butterkekse (wer er besonders süß mag) oder "Tucks", 10 kleine Limetten, eine Taza (kleiner Becher, große Tasse) Zucker (wir haben "blonden" grobkörnigen genommen), 900ml-1l evaporierte Kondensmilch

 

Die Limetten werden ausgequetscht und deren Saft mit dem Zucker vermixt. Schrittweise wird anschließend während des Mixens die Milch hinzugegeben. Der Boden einer Auflauf/Backform wird komplett durch eine Schicht Kekse bedeckt. Der "Saft" aus dem Mixer wird gleichmäßig über die Kekse gegossen, so dass alle von Flüssigkeit bedeckt sind. Danach wird eine neue Schicht Kekse auf die Flüssigkeit gelegt, es folgt eine neue Schicht Flüssigkeit, es folgen Kekse..bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Die letzte Schicht stellen fein zerbröselte Kekskrümel dar. Die Auflauf/Backform wird für 60 Minuten in das Gefrierfach gestellt und anschließend kann die Speise im Magen verschwinden.

 

Luceros Keke de Galletas (Kekskuchen)

 

Zutaten:  Butterkekse oder "Tucks", Schokoladen- und/oder Vanillepudding

  

Die Zubereitung ist der von "Limón" sehr ähnlich und beinhaltet das gleiche Verfahren der "Keks-Flüssigkeit-Schichtung". Schokoladen/Vanillepudding wird unter Hitzeeinfluss gemacht. Der noch flüssige Pudding wird über die erste Schicht Kekse in einer Auflauf/Backform gegeben. Es folgt die nächste Schicht Kekse, dann weiterer flüssiger Pudding, weitere Kekse, ... . Je nach Belieben und Geschmack kann entweder nur Schoko- oder Vanillepudding verwendet werden, oder Schoko- und Vanillepudding wechseln sich als Schichten ab.

Die Schichtung endet, wenn sämtlicher Pudding verbraucht ist und die letzte Schicht stellen ganze (nicht zerbröselte) Kekse dar. Für ca. 20 Minuten (evt. etwas länger) wird der Kekskuchen in den Kühlschrank gestellt. Wenn er vollkommen kalt ist und der flüssige Pudding zu "richtigem Pudding" geworden ist bzw. die Kekse aufgeweicht hat, kann der "Kuchen" verspeist werden.

Lima von oben
Lima von oben